Verbrauchs-Ausweis

Verbrauchsausweis wird auf der Grundlage des tatsächlichen Verbrauchs, unter Berücksichtigung der Witterung und evtl. Leerstand erstellt. Anhand von Rechnungen muss der Energieverbrauch der letzten 3 Heizungsperioden nachgewiesenen werden. Bei lagernder Energie wie z.B. Öl ist zusätzlich der Anfangs- und Endbestand erforderlich.
Modernisierungsempfehlungen, ohne Objektbesichtigung nur auf Grundlage der Erfassung durch den Eigentümer in einem Erhebungsbogen können nur bedingt gegeben werden.
Aufwand: ca. 2 Ingenieurstunden bei gleichen Bauteilen der Thermischen Hülle
Vorteil:
kurzfristig betrachtet kostengünstig

Nachteil:
Neu aufzustellen bei Änderung: Leerstand, nach Modernisierung, jedoch dann erst nach drei Heizperioden möglich.

geeignet für
kürzfristige Information oder bei langem Mietverhältnis bzw bei großen Mehrfamilienhäusern, da sich das Nutzerverhalten über die Anzahl der Mieter relativiert.